Diplomfeier mal anders: Die Weiterbildung Zofingen lud zum fröhlichen Plausch in die Kleine Bühne - Weiterbildung Zofingen

Diplomfeier mal anders: Die Weiterbildung Zofingen lud zum fröhlichen Plausch in die Kleine Bühne

post thumbnail

Human Ressources, 17. Dezember 2019, Isabel Matter

Wie der Name schon sagt, bringen uns Weiterbildungen weiter im Leben -beruflich und persönlich. Sie helfen uns, auf der Karriereleiter die nächste Stufe zu erklimmen und uns selbst zu optimieren.  

Das hört sich vielversprechend an, oder? Schon. Aber gratis gibt es im Leben bekanntlich nichts. Weiterbildungen fordern uns viel ab, sie bringen uns an unsere Grenzen und manchmal katapultieren sie uns weit darüber hinaus. Wir müssen Zeit, Ausdauer, Willenskraft aufbringen, um uns neben unseren anderen Verpflichtungen auch noch dieser Herausforderung zu stellen. Und so meldet sich manchmal an besonders anstrengenden Tagen eine leise flüsternde Stimme in unserem Ohr: Lohnt sich der ganze Aufwand? Für einen kurzen Moment lauschen wir der Stimme vielleicht. Dann aber melden sich Kampfgeist, Ehrgeiz und Durchhaltevermögen zurück. Wir motivieren uns, indem wir uns auf den Tag fokussieren, an welchem wir das hart erarbeitete Zertifikat auf einer glamourösen Feier unter frenetischem Applaus in Empfang nehmen können.

Und eines Tages ist es soweit. Wir öffnen den Briefkasten und halten sie in den Händen: die Einladung zur Diplomfeier. Mit unseren Eltern, Kindern, Partnerinnen und Partnern, Grosis und Patenkindern begeben wir uns in die Aula der Schule oder die örtliche Mehrzweckhalle, um den Lohn für unsere harte Arbeit in festlicher Atmosphäre entgegen zu nehmen und uns gebührend feiern zu lassen.  

Leider vermögen traditionelle Diplomfeiern unsere hohen Erwartungen aber häufig nicht zu erfüllen. Formell statt feierlich – nüchtern statt glamourös – langweilig statt unterhaltsam. Nicht selten schielen wir schon bei der wortreichen Begrüssung aller (wirklich aller) Anwesenden durch den Schulleiter oder die Rektorin auf die Uhr. Und so verpassen wir schon fast den Beginn der obligaten Festrede und müssen aufpassen, dass wir der ausgeklügelten Metaphorik, die jeder dieser Reden zugrunde liegt, noch folgen können. Bei der Übergabe der Diplome kommt dann endlich doch noch Leben in die Bude: Wir erhalten unser Diplom unter frenetischem Applaus unserer Entourage, unsere Angehörigen schiessen das obligate Foto. Ab dann wollen wir nur noch zum Apéro.

Nicht so prickelnd, oder? Das findet auch die Weiterbildung Zofingen und geht bei ihrer Diplomfeier neue Wege. Ganz nach dem Motto nomen est omen wird zunächst die etwas verstaubt anmutende Bezeichnung „Diplomfeier“ durch „Happy-End-Event“ ersetzt. Geht man der Bedeutung des Begriffs „Event“ auf den Grund, könnte die Bezeichnung nicht treffender gewählt sein: „Ursprünglich versteht man unter Event „besondere“ (einzigartige, spektakuläre, unvergessliche, ..) Veranstaltungen“, so lautet die Definition in Dr. Gublers Wirtschaftslexikon.  

Einzigartig – spektakulär – unvergesslich: Der „Happy-End-Event“ soll eine möglichst atypische Diplomfeier werden. Und vielleicht ist es kein Zufall, dass das gewählte Rahmenprogramm des Kabarettisten Simon Chen „Typisch“ heisst:  

„Alle Ausländer sind kriminell. Alle Politiker sind Arschlöcher. Alle Kabarettzuschauer sind Lehrer. Alle Lehrer sind links. Und alle weiblichen Formen sind mitgemeint.“ (www.simonchen.ch)  

„Und alle Diplomfeiern sind langweilig.“, möchte man hinzufügen. Oder eben nicht! In der Kleinen Bühne in Zofingen erleben die Absolventen und Absolventinnen der Bildungsgänge Rechnungswesen, Personalwesen, Sozialversicherungen, Informatik-User-SIZ und der Handelsschule in feierlicher Atmosphäre einen unvergesslich atypischen Abend. Alles andere als langweilig ist auch die Unterhaltung. 

„Mit seinem bewährten Sprachwitz, flankiert von einhändigem Glasharfenspiel, nimmt Simon Chen sein Publikum mit auf eine Gratwanderung zwischen Absturzgefahr und Abgrundtiefe. Ohne verallgemeinern zu wollen, kann man getrost sagen: typisch Chen!“(www.simonchen.ch)  

„Typisch“ im positiven Sinne: Unverkennbar. Charakteristisch. Klassisch. Ganz in diesem Sinne verzichtet auch der „Happy-End-Event“ nicht ganz auf Konvention. Mathias Richner, Leiter Weiterbildung Zofingen, gratuliert den Absolventinnen und Absolventen in seiner Ansprache und überreicht ihnen ein kleines Präsent. Die Abschlussbesten werden ausgezeichnet, das Publikum applaudiert. Dann wird gefeiert. Ein Hoch auf die erfolgreichen Absolventen und Absolventinnen und auf einen gelungenen Abend!  

Alle Infos zu den Programmen der Weiterbildung Zofingen unter www.weiterbildung-zofingen.ch

Autorin

Teile diesen Beitrag