Die Tücken eines Mietvertrages - Weiterbildung Zofingen

Die Tücken eines Mietvertrages

post thumbnail

Menschen, 9. September 2021, Marco Wermelinger

Bild: Pixabay.com

60 Prozent aller in der Schweiz wohnenden Personen sind zur Miete in der Immobilie. Doch wissen wir eigentlich, was es alles zu beachten gibt, beim Neuantritt eines Mietverhältnisses?

Sicherlich hast du gewusst, dass dir der Mietzins des Vormieters auf Anfrage bekannt gegeben werden muss. Trotzdem gibt es hier eine grosse Stolperfalle, die dich teuer zu stehen kommen kann.

Denn der Mietpreis bezieht sich auf den angegebenen Referenzzinssatz. Zurzeit sinkt dieser. Somit sollten auch die Mietpreise sinken. Wenn der Referenzzinssatz angepasst, die Höhe der Miete jedoch vom Vormieter übernommen wird, dann kann bei einer Erhöhung des Referenzzinssatzes der Mietpreis steigen – obwohl dein Vormieter auch bereits einen höheren Referenzzinssatz hatte.

Ist der Vertag schlussendlich zustande gekommen, steht bald der Einzug bevor. Viele Verwaltungen erstellen ein Protokoll über den Zustand der Wohnung – allfällige Mängel können noch zehn Tage nach dem Einzug schriftlich gemeldet werden. Es lohnt sich, dies per Einschreiben zu machen oder sich die Abgabe der Mängel bestätigen zu lassen. Denn diese fehlen auf dem bestehenden Protokoll und ich würde als Mieter in die Beweispflicht kommen, dass die Mängel bereits vor Einzug Bestand hatten.

Somit gilt: lieber kein Protokoll als ein unvollständiges. Wenn kein Protokoll erstellt wird, ist es die Pflicht der Vermieter, nicht der Mieter, zu beweisen, dass ein Schaden während der Mietdauer entstanden ist. Ohne Protokoll ist dies sehr schwierig.

Ganz schön „tricky“, so ein Mietverhältnis, oder? Willst du mehr über das Mietrecht erfahren und dich in diesem Bereich weiterbilden, dann schau den Bildungsgang Sachbearbeiter/-in Immobilienbewirtschaftung genauer an. Wir freuen uns auf dich!

Der Autor

AKTUELL

Jetzt erst recht - dranbleiben und in die Zukunft investieren!

Die Massnahmen zur Eindämmung des Coronavirus wurden wieder verschärft. Unsere Bildungsgänge können Sie jedoch nach wie vor besuchen, ohne ein COVID-Zertifikat vorweisen zu müssen. Die Einhaltung der Maskenpflicht und der bekannten Hygienemassnahmen ist dabei zwingend erforderlich. Also bleiben Sie am Ball und gewinnen Sie neue Perspektiven mit unseren spannenden Bildungsgängen.

Immobilien

Ihr lohnender Einstieg in die Immobilienbranche: In diesem Bildungsgang erarbeiten Sie sich vertiefte Grundkenntnisse der Immobilienbewirtschaftung und schaffen so ein solides Fundament für ihre berufliche Zukunft und Karriere rund um das Geschäft mit Liegenschaften.

Mehr dazu

Leadership Führungsfachleute

Mit dem Zertifikat Leadership der Schweizer Vereinigung für Führungsausbildung (SVF) steigen Sie optimal ins Thema Führung ein.

Mehr dazu

Microsoft 365 für Schulen

Jetzt oder nie: Wir unterstützen Sie bei der Einführung von Microsoft 365 und BYOD an Ihrer Schule. Vom Konzept bis zur Weiterbildung – alles aus einer Hand.

Mehr dazu